DIY Pralinen: Verdrängungstaktik des postmodernen Studenten

Irgendein mehr oder weniger renommierter Psychologe hat mal herausgefunden, dass Menschen, die über-stresst sind, eine ganz bestimmte körperliche Reaktion zeigen: Schlaf. Ich liebe Schlaf. Schlaf is theeee shit! um’s dann mal so zu sagen. Andererseits bin ich nicht völlig über-stresst, nur unlustig :D Das resultierte dann soeben in einer mehrstündigen Küchenorgie, die morgen Früh darin gipfelt, dass die Lebkuchen gebacken werden, die meine Eltern als Weihnachtsgeschenk und als Baumschmuck bekommen werden. So. Von wegen „wir schenken uns nichts!“. Pffff. Nicht mit mir, meine Lieben! Keine Sorge, im Idealfall kennen sie diesen Blog nicht einmal.

Man erhitze 100 ml Saaaaahne…

Sahne

… und schmelze 200g [Vollmilch-]Schokolade darin. Schoki, keine Glasur oder Kuvertüre! Der kleine Luxus ;) Vom Herd nehmen, 100 g feinst [!] gemahlene Haselnüsse oder Mandeln unterrühren. Dann mahle man ein paar Kaffeeböhnlein, bevorzugt Minges oder Dallmayr für den größeren Luxus, so fein wie es eben geht. Alles zusammen gut durchrühren und kalt stellen [wohl dem, der einen Balkon hat].

Derweil Marzipan zu kleinen Kugeln rollen und platt drücken, das kann man dann als Boden der Pralinen verwenden. Alternativ kann man die Praline da natürlich auch einwickeln. … und weil’s so süß ist, ernannt zur #75 des Projekts 365!

Mit Essen spielt man nicht.

Danach stibitze man sich minimale Mengen Nougat und pflanze sie auf eben fabrizierte Plattitüden…

Pralinen, Pralinen selbst herstellenSodann mache man sich mit 2 Teelöffeln über den erkalteten Pralinen“teig“ und forme daraus mehr oder minder kugelige Gebilde… Für diese reife Leistung gibt es den Titel #76 vom Projekt 365!

Pralinen, Projekt 365Diese Kugeln noch einmal kalt stellen, danach entweder einfach so durch die im Wasserbald geschmolzene Schokolade (200 g weiß) ziehen oder auf die Marzipan-Nougatböden setzen und dann erst baden gehen lassen. Wem die Schoki ausgeht, wälzt die Kügelchen einfach in Dingen wie Krokant, Schokostreusel oder Kokosraspeln!

Hepp Hepp Hurra! Alles meins ;) bzw: Nervenfutter für alle morgen in der Bib.

#77 vom Projekt 365

projekt 365, pralinen, pralinen selbst gemacht

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: