Filmkritik: Transformers 3

Mal wieder einen grauen Tag so verbracht, wie es sich gehört: großes Kino. Den angeblich drittgrößten Filmstart soll Transformers 3 in den vergangenen Tagen hingelegt haben, mir leider etwas unverständlich.

Gut, eine tiefgehende storyline *kann* man bei dem Film wahrlich erst gar nicht erwarten, so dass hier tatsächlich per Definition auch keine Erwartungen enttäuscht werden können. Was aber an Story vorhanden ist, wurde nett verpackt und gut vermittelt, außerdem wiederholt sich im Vergleich zu den vorherigen Filmen nichts besonders augenfällig in der Handlung, so dass hier auch zumindest kein Minus gegeben werden kann.

Was toll ist: keine Fox mehr. Nicht so toll: statt dessen blondes Equivalent mit ebenso aufgefüllten Lippen. Da schaut selbst Frau lieber die Autos an ;) in wirklich vielen Szenen ist sie allerdings eh nicht zu ‚bestaunen‘, so dass auch hier wieder alles im Erträglichen Rahmen bleibt. Kreischen kann sie, das muss man ihr lassen.

Die Bots: yay! Toll sind sie. Schauen aus wie immer, transformieren sich recht häufig und prügeln sich mindestens genauso oft. Anfänglich wird der Einstein der Bot-Zivilisation erweckt [war weng verschollen], der dann aber blöderweise gegen die Autobots agiert und sich mit Megatron bzw. den Bösen insgesamt verbrüdert. Wozu? Na die eigene Welt zu retten mit Hilfe der Space-Brücke. Günstig für das Vorhaben ist es, mit den Menschen auf der Erde rund 6 – 7 Mrd. Sklaven zu haben. Um die superiore Stellung zu demonstrieren, gibt’s auch gleich einen katastrophalen Schlag gegen die Menschen, aber hey, am Ende ist alles gut. Extrem viel hinüber, aber alles gut. Juhu :)

Wie ihr bereits durchhören könnt, hält sich meine Begeisterung in Grenzen. Definitiv schlecht ist er nicht, dass muss man ihm lassen. Echte Fans werden sich durch den kurzen Post hier eh nicht abhalten lassen, aber wer noch schwankt, sollte vielleicht vorerst kein Geld investieren, sondern warten, bis man ihn ausleihen kann auf DVD ;) Ernsthaft, der Betrag lässt sich besser anlegen. Bei den aktuellen Kinopreisen lohnt es sich sogar fast, für das so gesparte Geld einen Termin bei der Bank eurer Wahl zu ergattern -.-

Wer schaut ihn doch & warum? Wer hat ihn gesehen und wie lautet euer Urteil?

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Ich fand den Film auch nicht schlecht, aber ich glaube, ich hätte mich geärgert, wenn ich damals ins Kino gegangen wäre. Jetzt weiß ich zwar nicht, wie der Film in 3-D gewesen wäre, aber im Vergleich zum ersten Teil ist dieser so lala.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: