Blogger Workshop: altertümliche Begriffe

Oder zumindest Begriffe, die altertümlich anmuten und in der modernen Sprache kaum mehr Anwendung finden. Dadurch, dass sie so selten verwendet werden, klingt ein Satz mit ihnen oft etwas geschraubt und umständlich bis hin zu gänzlich unverständlich. Ich hab‘ das mal getestet und muss sagen: man fällt damit definitiv auf! Verwende ich also einen Begriff wie zum Beispiel „zotig„, so drehen sich die Köpfe, es wird kurz überlegt, manche flüstern das Wort kurz vor sich hin & in den meisten Fällen folgt ein Lächeln. In selteneren Fällen wurde es sogar übernommen und wieder in den gebräuchlichen Wortschatz integriert :)

Bei manchen Begriffen finde ich es einigermaßen schade, dass sie nicht mehr ‚aktiv‘ gebraucht werden, weil sie eben doch schön klingen, niveauvoll und teilweise gar anmutig, ganz im Gegensatz zur modernen, man möchte sagen: Fick-dich Sprache. Alles wird geradlinig, frontal & direkt kommuniziert, hauptsächlich harte Begriffe verwendet und vom Ton wollen wir hier erst gar nicht beginnen.

Wann hat jemand das letzte Mal „fürderhin“ vernommen? Oder statt „Halt dei Bappn!“ ein [leicht mahnendes] „Gemach„? Gibt es noch jemand, der weiß, dass „Schock“ eigentlich auch eine Mengenangabe ist oder hat jemand statt [typisch Denglisch] statt ‚fabulous‘ irgendwann schon einmal „famos“ angewandt?

Dann gibt es natürlich auch einfach noch Begriffe, die in Vergessenheit geraten sind. Mit diesen kann man in Gesprächsrunden recht herrlich für Verwirrung sorgen, insbesondere, wenn niemand zugeben mag, das Wort nicht deuten zu können ;)

Da wäre der „Backfisch“ & natürlich ist hier nicht das Essen gemeint ;) „Bredouille“ ist immerhin noch allgemein bekannt, aber kaum einer spricht es aus. Was ein „Gemächt“ ist, ist auch kaum mehr bekannt, obschon seiner Millionenfachen Existenz allein in Deutschland ;)

Die Thematik könnte noch in die Unendlichkeit versinken, so dass ich stattdessen einfach in die Runde fragen möchte: welche altertümlich anmutenden Begriffe/Worte kennt ihr noch?

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

  1. Hah! Ich schwöre, ich hab den Beitrag erst gelesen, nachdem ich selbst gerade das Wort „Backfisch“ verwendet habe – Ehrenwort! Ich mag altertümliche Begriffe sehr, mir fällt zwischendurch immer auf, wie selten man manche Worte hört und benutzt. Meistens leider erst, wenn ich beim Lesen („Lektüre“?) darüber stolpere. Mein Freund ruft übrigens an passender Stelle gerne „Obacht!“ statt „Vorsicht!“. Aber meinst du, mir würde gerade sonst noch was einfallen? Vielleicht „behaglich“ und „geruhsam“? Wenn mir noch etwas in den Sinn kommt, melde ich mich ;-). Schöner Blog übrigens!

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Vielen Dank :) Na dann gehörst du ja sozusagen fast schon zu einer seltenen Sorte Mensch :D Ich versuch‘ auch immer wieder mal, derartige Begrifflichkeiten in den täglichen Gebrauch einfließen zu lassen, manchmal fällt es aber fast schon schwer, weil sie halt doch nicht immer so richtig passen.
    Vielleicht sollte man mal eine kleine Liste erstellen :D

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Ela

     /  10/08/2011

    Es ist zwar nicht wirklich altertümlich, aber jenseits von Thomas Mann begegne ich diesem Wort hier auch nicht mehr: Pittoresk. Ich liebe es :) Ansonsten mag ich es einfach, Begriffe mit ihren ursprünglichen Bedeutungen zu benutzen. Weib beispielsweise war ursprünglich überhaupt keine Beleidigung. Mein Lieblingswort ist aber Fegefeuer. Es kommt tatsächlich von fegen. Das Wort bedeutete ursprünglich nämlich reinigen (also sehr allgemein gefasst) und nicht mit dem Besen -> kehren. Noch so ein altes Wort, das benutzt zumindest hier bei mir keiner :)

    Gefällt mir

    Antwort
  4. Stimmt, pittoresk habe ich auch schon lange nicht mehr gehört. Fegen verbinde ich tatsächlich hauptsächlich mit „die Stube fegen“ oder „der Wind fegt“. Vielen Dank für die Info :)
    Was mir noch gerade eingefallen ist: „vorzüglich“. Auch nicht altertümlich, aber ich könnte nicht einmal grob sagen, wo ich das Wort das letzte Mal gehört hätte.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: