Zwiefel’sche Stilfrage

Unsterblich verliebt bin ich in die klassische, weltweit bekannte und absolute Formschönheit der Birkin Bag von Hermès! Sie ist ein wundervolles Vollstatement mit praktischer Anwendungsmöglichkeit, ein- und ausbruchssicher in Menschenmengen, kombinierbar zu schierer Unendlichkeit, niemals too much und überhaupt ganz fürchterlich das Gelbe vom Ei in der Zwiefel’schen Welt. Gerade die Optik in dunklem Rot hat es mir angetan, so dass ich euch einen Blick auf die Tasche aller Taschen nicht vorenthalten möchte:

Birkin Bag, Foto von http://www.bb-concierge.de

Birkin Bag, Foto von http://www.bb-concierge.de

Es bedarf jahrelanger Wartezeiten, um auch nur in eine realistische Reichweite einer dieser Taschen zu kommen! Seltenheitswert, weltweite Begehrtheit – so mancher Star träumt fast schon von dem „Image“ der Birkin Bag – für sich selbst. Umso irritierender finde ich es, dass die Boutique-Kette Vero Moda eine optisch stark ähnliche Variante der Tasche offeriert. Nicht, dass nur in etwa der Stil der Tasche nachgeahmt wurde (wie bei einer typischen Look-a-Like), bis auf die Designprägungen  fehlt hier (äußerlich!) nicht wirklich viel, was auf den Unterschied zur Original Birkin Bag hinweisen könnte. Völlig anders geartet ist die Sache dann schon bei dem Futter, da schreit das Herz beim Anblick billiger Plastikfolie. Anfolgend ein kleiner Handy Schnappschuss von heute Nachmittag:

Birkin Bag Vero Moda look a like, lookalike Hermes Birkin Bag

Vero Moda

Dann heute beim Schlendern: noch eine Nachahmung! Allerdings diesmal oberhalb der günstigen als auch schnellebigen Boutiquen, in diesem Fall von der renommierten Designmarke Picard. Zugegebenermaßen unerwartet. Warum bringt ein anerkanntes Designhaus eine Kopie einer anderen bereits etablierten Stilikone auf den Markt? Die Unterschiede zum Original sind jedenfalls um einiges deutlicher als bei der Vero Moda Variante, aber über eine „Anlehnung“ lässt sich hier absolut nicht mehr diskutieren. Die Schnallen sind im Original nicht gegeben, auch nicht der Markenanhänger, das zentrale Schloss fehlt offensichtlich ebenso. Natürlich möchte ich hier nicht großspurig über „Fakes“ und Produktpiraterie nölen, die Vorgänge sind rechtlich sicherlich abgeklärt. Wird nicht versucht, die vollumfängliche Identität samt eingeprägtem Markennamen Originalgetreu zu fabrizieren/ verkaufen, ist es nun mal keine Fälschung. Aber eben auch kein Original.

Picard Hermes Birkin Bag Look a Like

Picard's Birkin Bag Look-a-Like

Die „Kultivierung“ der Look-a-Like Bags ist damit meiner Meinung nach um einige Schritte zu weit gegangen. Die Bloggerin Lea hat sich schon einmal mit dem Phänomen beschäftigt, inwiefern meine Reaktion dazu ausfällt, sollte offensichtlich sein.

Lieber das Original, als eine Nachahmung.

Was denkt ihr?

Advertisements
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Amelie

     /  10/04/2012

    Ist die Tasche von Vero Moda von der Marke Pieces? Und in welcher Stadt hast du sie gesehen, weil bei uns gab es sie nicht!

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Soweit ich gesehen hatte damals im Laden, war die Tasche von keiner „Marke“, wie auch, ist ja nur eine billige, schlecht aussehende Kopie. Hab sie in verschiedenen Läden quer durch Bayern gesehen.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: