Produktempfehlung: Essence Cosmetics Nagellack, Nr. 104

Neulich in einer durchschnittlichen Kleinstadt Deutschlands: Man sitzt auf den Stufen vor dem Haus zum Nägel aufhübschen, weil man sich natürlich die eigenen Wände nicht mit dem chemischen Odeur ruinieren möchte. Miniaturproblem dieser Szenerie? Wenn der Nagellack Streifen zieht und einfach zu zäh ist. Das nächste Bild dieser Szene ist das eines in die Tonne fliegenden Lacks.

Klappe, der Nächste bitte!

Auf der Suche nach einem zarten, leicht durchsichtigen Rosé-Ton, der im Gegensatz zum Klarlack diesen einen Hauch Farbe neben dem Glanz auf die Nägel bringt, erfolgte ein kleiner Streifzug durch den lokalen Drogerie-Artikel Dealer. Gefunden und getestet wurde letztendlich der

sweet as candy (Nr. 104) von essence cosmetics.

Die Marketingstrategie von essence finde ich zwar nicht so wahnsinnig ansprechend [vermutlich da älter als 16 ;)], doch die Produkte der anderen Marken schienen eindeutig zu viele Farbpigmente zu haben. Normalerweise wäre basierend auf der bisherigen Erfahrung der Lack von Esprit die erste Wahl gewesen, doch dieser ist leider nun nicht mehr verfügbar.

Überraschung! – der Lack von essence ist absolut!

  • Sehr flüssig,
  • verteilt sich angenehm (auch dank dem etwas abgeflachten und damit breiteren Pinsel!),
  • schimmert nicht nur, sondern glänzt durchgehend,
  • kann mit einer 2. Schicht probemlos ‚korrigiert‘ werden und
  • trocknet in einer vernünftigen Geschwindigkeit.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das einzige Manko ist der alte „klassische“ Nagellackgeruch, der vielerorts längst nicht mehr so prägnant ist. Dafür aber gibt es Treppenstufen / Balkons / offene Fenster mit Frischluftzufuhr.

_____

Normalerweise betreibe ich hier kein Beauty Blog oder gebe großartig Produktempfehlungen, aber mit diesem Produkt von Essence Cosmetics wurde ich einfach stark positiv überrascht. Dieser Produktreview ist völlig unabhängig von Essence Cosmetics, wird in keinster Weise entlohnt und gibt meine eigene persönliche Meinung wieder!

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Den merke ich mir, danke! Ich bin nicht so der Typ für auffällige Farblacke (bei anderen finde ich das manchmal allerdings schon schön), sondern hab immer nur einen milchig-weißen, fast durchsichtigen da. Ein leichter Roséton würde aber auch gut passen, für mich soll’s einfach nur dezent nach gepflegten Nägeln aussehen.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Mir geht es da ganz ähnlich, wie dir! Für einen Hauch Frische und Glanz auf den Nägeln ist dieser essence Lack wieder toll geeignet.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: