Montags-Mimimi.

Wer sich mehr oder minder regelmäßig auf Twitter aufhält und entsprechenden Instanzen folgt, bekommt den ein oder anderen PR-bezogenen Artikel auf so mancher Homepage in die Timeline ge(re)tweetet. In höchster Professionalität wird über „das Internet“ referiert, die Konkurrenz ‚defamiert‘ und versucht, die eigene Position durch das vehemente Vertreten einer scheinbar starken Meinung zu festigen. Werden inhaltlich die vielbesungenen sozialen Medien behandelt, wird in der Regel von Twitter und Facebook geschrieben, hauptsächlich natürlich Facebook.

Offenes Geheimnis Nummer 1: „das Internet“ ist so viel mehr als nur Facebook. Glauben Sie nicht? Dann fragen Sie sich bitte, warum eine Größe wie der Präsident der Vereinigten Staaten auf der hierzulande kaum genannten Plattform „reddit“ ausführlichst kommuniziert – & nicht auf der blauen Datenkrake.

Apropos Datenkrake: gerne genannt wird ein Zitat des Medienjournalisten Winterbauer, hier zum Beispiel auf dem Blog von Zimpel – plakativ selbstbewusst wird die Meinung publiziert, dass Facebook nur wisse, was man hinein schreibt. Man solle sich also bitte in Sachen Datensicherheit nicht so zimperlich anstellen.

Offenes Geheimnis Nummer 2: Das ist falsch. Jede Seite, auf der ein Facebook like/share Button ist, erlaubt der Plattform über diesen ‚Knopf‘ Zugriffsdaten wie bspw. die IP jeden Besuchers zu sammeln. Loggt diese IP sich bei Facebook ein, können diese Daten zu einander gefügt werden. So kann Facebook allein durch die zeitlich langfristige Eigenschaft dieses Vorgehens [jeden Tag auf’s Neue…] umfangreiche Daten zu spezifischen Nutzern zuordnen. Diese Profile werden natürlich detaillierter, je mehr Zeit verstreicht. Der Wert? Nicht schätzbar.

Aber Hauptsache, auf Medien spezialisierte Journalisten, die informiert & kritisch urteilen sollten, „wissen“, dass wir sicher sind. Wir Memmen.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Diese Sammelleidenschaft von Facebook ist schon ziemlich nervig. Für Leute die ihre Homepage, ihren Blog, ihr Wasauchimmer selbst betreiben, gibt es die hübsche 2-Klick-Lösung von Heise online http://www.heise.de/ct/artikel/2-Klicks-fuer-mehr-Datenschutz-1333879.html

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Leider kann ich diese Lösung nicht einsetzen, dafür aber erlaubt unser aller Lieblings-Wordpress glücklicherweise, eine Auswahl derer Medien zu treffen, auf der Links geteilt werden können. Facebook ist damit bei mir natürlich verschwunden.
    Danke dir für den Link! Hoffentlich ist er für andere Besucher von Nutzen.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: