DIY: Weihnachten, pt. V = Sterne aus Holz

… serviert mit einer Prise Ironie.

Wunderschönen guten Morgen!

Ich hoffe, ihr habt gut geruht & ich nehme an, dass ihr euch auch so langsam dem weihnachtlichen Drang nicht mehr entziehen könnt. Ich kann euch sagen – im Blümchenladen geht’s ab! Jeder möchte Kränze [ob blanko, dekoriert oder einfach grün, halb oder ganz gewickelt], Gestecke, Bastelzubehör, Adventsschmuck – und keiner weiß, was er eigentlich möchte und fragt uns immer, was schön ausschaut. Die Entgegnung, der persönliche Geschmack sei entscheidend, erntet einen irrtierten Blick und in genau 5 Sekunden wird wieder gefragt, was denn schöner sei. Schließlich verkaufe man es, da müsse man es ja wissen. Dann wirft man ein, dass das Element ja auch zur Einrichtung passen müsse – aber glaubt nur nicht, dass man eine entsprechende Info erhält. Nur einen skeptischen Blick, ab und an kombiniert mit einer hochgezogenen Lippe. Irgendwann sammeln sich die Menschen an der Kasse, eine Entscheidung ist immer noch nicht gefällt & letztendlich wird von uns einfach auf einen der Artikel gezeigt und mit fester Überzeugung konstatiert „das ist der Schönere“ – die Menschen schauen einen plötzlich erleichtert und freuen sich über „ihre“ gute Wahl. Auf einmal sind sie völlig entspannt. So bilden sich im Übrigen die Schlangen an der Kasse, nur damit ihr Bescheid wisst, falls ihr mal in einer steht und euch wundert, was es denn so dauert.

Ich sag euch, was ich schön finde: echte Materialien garniert mit einem Tüpfelchen Gold. Silvester ist silber, Weihnachten gold.

Wenn ihr mal eure Zuckerschnuten auf einen Spaziergang in das jeweilige angesagte Tageslicht draußen traut, nutzt die Gelegenheit, dreht eure Schritte in einen grünen Bereich und sammelt gerade Äste! Wozu? Wir basteln Sterne!

Fünf (5) Äste braucht ihr pro Stern. Macht euch nicht allzu viele Gedanken über die gleiche Länge, die die Äste nach Möglichkeit haben sollten: wir haben a) Muskelkraft zum korrekt abbrechen oder vielleicht sogar b) eine kleine Handsäge bereit gelegt.

Sucht/ Besorgt euch etwas Wolle, die ihr zum Zusammenbinden der Äste verwenden wollt. Nachdem diese Wolle definitiv sichtbar bleibt, legt ruhig Wert auf einen Effekt! Stark, mit Glitzer, eine leuchtende Farbe – der persönliche Geschmack ist entscheidend.

Legt euch die Sterne vorher zurecht, so könnt ihr euch noch mal beim Arrangement umentscheiden, sollte die ein oder andere Krümmung doch unpassend erscheinen. Anschließend einfach zusammenbinden! Dekoratives Fluchen nicht vergessen, wenn die Sache etwas wackelig ist.

Wer jetzt noch einen kleinen Zusatzeffekt möchte, kann sich mit der Heißklebepistole bewaffnen, Klebespuren über die Äste ziehen und sofort etwas Glitzer/ Flimmer in den Kleber streuen. Ihr könnt beispielsweise auch kleinen Baumschmuck aus Holz mit dem Heißkleber befestigen oder was auch immer eurem persönlichen Geschmack entspricht…

Die Sterne können einzeln aufgehängt werden, drinnen, draußen, vertikal/ horizontal aneinander gereiht – tobt euch aus! :)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: