Himbeerröllchen Galore!

Ihr merkt: Ich bin fixiert auf fruchtige Beerchen! Auf der Suche nach einem Backrezept für Himbeeren, welches mehr als nur die im Kühlschrank vorhandene Rolle des fertigen Blätterteigs beinhalten sollte und bitte keine Crème Fraîche zwecks der reinen Opposition, gab das sonst so versierte Chefkoch-Portal leider nichts wirklich Schmackhaftes her. Durfte mich also erst mal an die gute alte Tante Google wenden, die mir dankenswerterweise nicht nur ein Rezept, sondern gleich ein ganzes Blog überreicht hat:

Sophie Kunterbunt. Nicht nur Rezepte, sondern auch alle anderen Faktoren des allgemeinen Lifestyle-Gedankens findet ihr bei Sophie! Immer wieder mal was Neues und zusammen genommen eine interessante persönliche Vielfalt des Lebens.

Zu meinem Ausgangs-Problem [Achtung, Link zum Originalrezept] fügt sie einfach noch etwas Pudding hinzu [sie Vanille, ich Erdbeer], beide die Früchte, sie Honig, ich noch etwas Zimt, Chili, Muskat und braunen Zucker. Insgesamt recht problemlos, wenn man die Früchte ordentlich abtropfen lässt. Habe ich natürlich gemacht, doch nicht genug: als die Himbeeren zerdrückt wurden, wurde so viel Saft frei, dass die Rollen ausgelaufen sind und einen Blätterteig-Pudding-Himbeer-See gebildet haben. Der allerdings fest geworden ist und sich wunderbar schneiden lies. Trotzdem für euch:

Ordentlich abtropfen lassen und auch die reifen Beeren etwas andrücken, bitte!

Oder natürlich Marmelade verwenden. Wenn man den ausgerollten Blätterteig vorher halbiert, werden die Rollen klein genug für Fingerhäppchen ohne das sonst übliche riesige Bröseltheater. So gemacht ergeben die Himbeerröllchen perfekte Teehäppchen.

Für Besuch oder einfach mal sich selbst. Selbstverständlich auch für Kaffeerunden geeignet ;)

Himbeeren backen, Himbeerschnecken backen, Blätterteig Himbeeren

Himbeeren backen, Himbeerschnecken backen, Blätterteig Himbeeren

Insgesamt: Eine Übung, die die Kinder unter euch unbedingt Zuhause nachmachen sollten!

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: