Rezept: Apfelkuchen im Apfel

Normalen Apfelkuchen kann jeder. Neu aufgelegt als Apfelkuchen im Apfel jetzt auch! Schmeckt wunderbar, ist ein amüsanter Gag und super leicht vorzubereiten.

Du brauchst:

  • so viele Äpfel wie Gäste/ Familienmitglieder/ der Bauch tragen kann.
  • pro Apfel einen TL Rosinen
  • je Apfel einen halben TL braunen Zucker
  • pro Apfel einen halben TL Honig
  • je Apfel eine Prise frisch gemahlenen Zimts
  • Mürbeteig.

Das kleinste Rezept für Mürbeteig aus meiner Welt beinhaltet 125g Butter, 125g Zucker, 250g Mehl und 1 Ei. Wenn du, wie ich, nur wenige Äpfel machst und von daher Teig übrig hast – mach einfach kleine Apfelküchlis in feuerfesten Förmchen. Oder back Kekse für Freunde! Solltest du Kinder haben: sie können die Kekse hinterher als Spaßfaktor verzieren.

Diesen Teig machst du als Erstes, denn er ruht anschließend für 20 Minuten im Kühlschrank. Während dieser 20 Minuten kannst du dann ganz bequem die Äpfel vorbereiten.

Von den Äpfeln schneidest du den ‚Deckel‘ ab und fängst dann vorsichtig mit dem Aushöhlen an. Dafür bietet sich ein simpler Teelöffel an, vielleicht auch eine kleine Version eines Eiskugelformers. Vorsicht ist geboten, damit du nicht den Boden des Apfels durchstößt, da die Äpfel im Ofen sonst auslaufen. Wie im ersten Durchlauf bei mir. Was auch sonst.

Rezept Apfelkuchen, Apfelkuchen mal anders, Apfelkuchen im Apfel

Kleiner Tipp: Stehen die Äpfel schief [wie bei mir], modellier einfach einen ausgleichenden Untergrund aus Mürbeteig. Dieser härtet beim Backen aus und macht aus einer Schieflage eine perfekte Position. Ansonsten stehen die Äpfel nach dem Backen noch schiefer als vorher, siehe Fotos.

Trenn das Kerngehäuse gut von den restlichen Apfelstücken, denn Letztere werden Teil der Füllung! Warum du erst alles raushebelst, wenn’s dann nur wieder rein kommt? Vermisch die guten Stücke mit den Rosinen, dem Zimt, dem Honig, dem Zucker, einigen Kügelchen des Mürbeteigs und füll diese Mischung in der hohlen Äpfel. Deswegen ^^

Den Teig kannst du nun nach Belieben weiter verarbeiten: in Streifen schneiden und das klassische Apfelkuchengitter über die Äpfel legen oder einfach nur eine runde Platte ausstechen… Wenn ihr eine einfache Platte macht, lasst eine Öffnung, um beim Backvorgang dem Dampf einen einfachen Ausweg zu ermöglichen.

Rezept Apfelkuchen, Apfelkuchen mal anders, Apfelkuchen im Apfel

Für 20 Minuten bei 200° Celsius backen. Je nach festen oder mehligen Eigenschaften der verwendeten Äpfel kann diese Backzeit sicherlich variieren – behalte dein Werk im Auge!

Rezept Apfelkuchen, Apfelkuchen mal anders, Apfelkuchen im Apfel

Krummer als der schiefe Turm von Pisa – geschmacklich aber um Welten besser. Davon geh ich an dieser Stelle einfach mal aus.

Kids – try this at home!

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: