Burgerlicious!

… dass man in München gut und vielseitig essen gehen kann, ist natürlich kein Geheimnis. Es geht mir auch nicht darum, einen Möchtegern-Szenenbericht zu liefern, ABER: wer gute Burger möchte, sollte mal bei Hans im Glück das Seinige versuchen.

Heute nämlich mal spontan nach dem Feierabend mit einer der schönen alten U-Bahnen zur Universität gefahren und den Weg zur Türkenstraße beschritten. Dort findet ihr den Hans im Glück Burgergrill und hieße mein Magen Hans, dann wäre er definitiv im Glück!

Das Lokal von Hans im Glück

Karten sind im Bilderbuch-Haptik gehalten, hat nicht zu viele Seiten – aber dennoch genügend Auswahl. Zuckersüß in rot-weiß aufgemacht sind sie für alle Spielkinder bereits ein kleines Highlight! Zwischen den Tischen und Stühlen gibt es genug Platz, um sich zu (ar-)rangieren. Im vorderen Teil des Lokal stehen einige kleinere Tische, das wahre Gesicht findet ihr, wenn ihr weiter nach hinten durchgeht: Birkenstämme, die ihren ganz eigenen Akzent setzen. Ich liebe Birken! Leider waren für ein Bild zu viele Menschen vor Ort, die ich erst um Erlaubnis hätte bitten müssen, so muss euch ein Google Suchtreffer für heute reichen: auf der sz.de bekommt ihr einen Einblick! Toiletten sind sauber und mit 2 Kabinen sollte es für ein kleineres Lokal wie dieses auch ausreichend sein.

Der Service ist schnell, freundlich und hört gut zu ;)

Der Inhalt

Natürlich kann man sich seine Gänge ganz regulär bestellen, es gibt aber auch beispielsweise das Abend-Special: Der Burger (zw. 6,30€ und 7,30€) plus 7,50€ beinhaltet nicht nur den Burger, sondern auch die Portion unglaublich gute & dicke Pommes, genauso wie einen Cocktail deiner Wahl. Jetzt sind 15€ für einen Feierabend natürlich nicht wenig, doch bedenkt: ordentlicher Burger, Pommes, Soßen und Cocktail + in München! Schlecht ist das Beileibe nicht. Soßen stehen am Tisch und müssen nicht extra bezahlt werden. Beim Brot des Burgers kann zwischen drei Alternativen gewählt werden, so dass eigentlich jeder etwas finden müsste. Die Brote werden auch angegrillt, so bekommt ihr kein labbriges Beiwerk zum gerade richtig durchgegarten Rindfleisch. Die Speisekarte findet ihr als PDF *hier*.

Das Fazit

Mei, was willst du noch sagen? Ach ja, natürlich, tut mir leid, dass es kein Bild vom Burger gab, der war einfach so ratzfatz weg. Weiß auch nicht, wie das passiert ist… Hm. Wir Mädels hatten ja kurzfristig überlegt, ein Foto von uns zu machen mit Bildunterschrift „Auf diesem Bild sind drei Burger, findet ihr sie?“. So sei es nun.

Gehet hin und futteret euch kugelrund!

P.S.: Die Burger kommen ohne saure Gurke, so mancher mag sich ja darüber sehr freuen…

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Uh, du bringst mich zum Sabbern… Für den Fall, dass ich mal nach München komme, versuche ich mir den Laden zu merken. Das Interieur fand ich auch wirklich sehr ansprechend, Baumdeko in Lokalen macht immer was her.

    Früher war ich tatsächlich einer der Menschen, die die sauren Gurken immer vom Cheeseburger runtergefummelt haben. Inzwischen esse ich den Teil mit saurer Gurke zwar mit, aber möglichst als erstes ;-). Von daher ist der Hinweis bei mir schon mal ganz gut angebracht.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Wenn du mal nach München kommst, schreibst du bitte eine Mail/ rufst du bitte an! ;)

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: