Warum Oscar Wilde so empfehlenswert ist.

Alte Werke können so anstrengend sein! Umständlich zu lesen und manchmal einfach so antiquiert, dass sie regelrecht unverständlich werden. So manches Mal sind sie auch einfach staubtrocken. Nicht so Oscar Wilde. Sein Werk „The Importance Of Being Earnest“ wurde zwar schon 1895 mit einer Inszenierung von George Alexander uraufgeführt – und wenn ich es heute lese, platze ich immer wieder vor Lachen. Worüber? Lest selbst.
Es unterhalten sich in der Regel zwei Männer, um die 30 Jahre alt. Über Gott, das Leben und die Frauen. Anfolgend einige Zitate des guten alten Wilde:

You can’t go anywhere without meeting clever people. The thing has become an absolute public nuisance!

You don’t seem to realize that in married life three is company and two is none.

The amount of women in London who flirt with their own husbands is perfectly scandalous.

The truth is rarely pure and never simple.

I hate people who are not serious about meals. It is so shallow of them. [Sag ich ja immer wieder. Danke Oscar!]

If I am occasionally a little over-dressed, I make up for it by being always immensely over-educated.

When I am in trouble, eating is the only thing that consoles me.

Die Komödie ist ziemlich kurz, lässt sich also auch mal eben nebenher lesen. Tipp: „the importance of being earnest“ gibt es gratis als Kindle Download! Ihr habt kein Kindle? Aber vielleicht ein smartes Phone, für das es die Kindle App gibt! Schaut mal nach, es könnte sich lohnen.

Advertisements
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: