Noch mehr weihnachtliche Rezepte für Allergiker!

Wie sollte ich dieses Post auch sonst nennen. Eine dritte Plätzchensorte wurde umgedichtet und den Anforderungen von Allergikern hinsichtlich Lactose, Zucker und Fructose an- gepasst. Heute gibt es aber nicht nur ein Rezept zu Gewürzplätzchen für euch, sondern auch noch eine Glühweinalternative! Beginnen wir mit dem Wichtigsten:

Das Fake-Glühweinrezept

Ihr braucht:

  • Malventee
  • Zimtstangen
  • Sternanis
  • frischen Ingwer
  • ganze Nelken und
  • welche Gewürze ihr euch auch immer wünscht. Kardamom beispielsweise.

Tee im Topf kochen, Gewürze zugeben. Tee nach der angegebenen Ziehzeit entfernen, aber mit den Gewürzen noch etwas köcheln lassen. Wer Amaretto verträgt, kann den ja noch dazu geben für den Mandelgeschmack und sogar etwas Alkohol. Was will man mehr, als dieses Gebräu sofort dampfend in der Tasse vor einem stehen zu haben? Richtig, den begleitenden Snack dazu. Kommen wir also zum zweitwichtigsten:

Die Gewürzplätzchen

Das Originalrezept kommt von Mama und wurde nun etwas überarbeitet. Ihr braucht:

  • 250g lactosefreie Butter
  • 500g Dinkelmehl
  • 2 Eier
  • 200g Reissirup
  • Mark einer Vanilleschote
  • 75g gemahlene Walnüsse
  • 75g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 2 TL gestrichen mit Backpulver

Im Prinzip: Alles mischen und für 2 h kalt stellen. Noch einmal ordentlich durchkneten und den rohen Teig probieren, ob er geschmacklicRezept Plätzchen, Rezept backen mit Reissirup, Plätzchen Lactoseintoleranz, Plätzchen backen Fructoseintoleranz, Plätzchen ohne Zucker, Glühwein Ersatz, Malventee Fructoseh so passt. Dann entweder anpassen (z.B. nachsüßen) oder ausrollen & Plätzchen ausstechen, eng auf ein mit Backpapier aus- gelegtes Blech legen und bei ca 180° Celsius für etwa 10-15 Minuten backen. Die Backzeit ist abhängig von der Dicke der ausgestochenen Plätzchen – also einfach mal testen und im weiteren Verlauf daran halten.

Beim Verzieren gibt es natürlich wieder gewisse Heraus-forderungen, die wir folgendermaßen gelöst haben: Auf die frischen Plätzchen einen Pinselstrich vom Glühwein oben streichen. Das saugen sie sofort auf, ohne auf- zuweichen und gibt ihnen noch einen extra Hauch Weihnachten. Natürlich gibt es auch lactosefreie und zuckerfreie Schokolade, die man theoretisch für eine Glasur verwenden kann. Nur irgendwie war die Tafel weg, bevor wir mit dem Plätzchen backen angefangen hatten…

Viel Spaß beim Backen, Trinken und Verzieren wünscht euch

Bettina

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: