DIY: Holunderblütensirup

Es begab sich, dass ein Sonntag im Juno des Jahres 2014 versprach, eine äußerst langweilige Veranstaltung zu werden. Die Stunden dröppelten dahin, dass man ihnen gemütlich zusehen konnte. Ein Tag, der nicht einmal versuchte, nach seinesgleichen zu suchen. Ein Wunsch kam in den Sinn, nach etwas süßen, etwas erfrischenden. Was gäbe ich gerade für eine Flasche von Mama’s Holunderblütensirup. So einfach, so köstlich, so vielseitig verwendbar. Mama ist nun allerdings relativ weit weg und die Sache mit dem beamen funktioniert noch nicht so recht. Scotty, wo bist du nur, wenn man dich braucht. Glücklicherweise gibt es dieses ominöse Interwebz, wo sich so manch kluger Mensch aufhält und seine Rezepte der Welt kund tut. Verschiedene Variationen angekuckt, Zutaten geprüft und ab ging die Luzi.

DIY, DIY Küche, DIY Sirup, DIY Sommer, Holunderblütensirup selbst machen, REzept Holunderblütensirup, Hollerblütensirup

– 1 Liter Wasser abgekocht, 0,5 Kilo Zucker darin aufgelöst und auskühlen lassen

– 25 Dolden vom nächsten Holunderbeerbusch geholt

– diese gesäubert [Käferchen!]

– alles zusammen in einen lichtdurchlässigen und verschließbaren Eimer gegeben

– 2 Zitronen in Scheiben geschnitten, diese über dem Eimer angedrückt und reingeworfen

Vier Tage am Fensterbrett ziehen lassen. Immer wieder mal checken, dass ja nichts schimmelt. Anschließend ein feines Baumwolltuch mit heißem Wasser überbrüht, damit sich die Masse im Eimer darin besser ausdrücken lässt. Das hilft, weil das Tuch dann bereits vollgesogen ist und nicht erst den Sirup in sich aufnehmen muss. Die Masse aus dem Eimer über einem Topf ausgepresst und noch einmal aufkochen lassen, zwecks der Reinheit. Irgendwas könnte man ja immer übersehen haben.

In mit kochendem Wasser ausgespülte Flaschen einfüllen, verschließen, abkühlen lassen, kalt stellen.

Dazu sollte ich vielleicht noch sagen, dass es normalerweise ein Kilo Zucker hätte sein sollen. Aber ganz ehrlich – wenn es richtig heiß ist, mag ich kein pures Zuckerwasser auf den Gaumen und kombiniert mit Sekt geht mir sonst der Sektgeschmack zu sehr unter.

Jedenfalls ein easy peasy-DIY für den Sommer, das ganz offensichtlich auch Stadtbewohner organisiert bekommen sollten ;)

Jetzt seid ihr gefragt: Was kann man denn mit dem Sirup noch alles anstellen – in einen Kastenkuchen mischen vielleicht?

DIY, DIY Küche, DIY Sirup, DIY Sommer, Holunderblütensirup selbst machen, REzept Holunderblütensirup, Hollerblütensirup

Das Resultat: Der Geschmack von Sommer in der Flasche.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: