#LostPlaces: Die Rampe in München-Riem

Da ich heute in Begleitung einer charmanten Schäferhündin vom Tierheim München unterwegs war, führte der Spaziergang nicht etwa zu einer schwer zugänglichen oder riskanten Ruine. Vielmehr sind unsere sechs Pfoten zu einem absoluten Klassiker gewandert: Die ehemalige Rampe am alten Flughafen in München-Riem. Auf dieser Rampe saßen früher hunderte Leute, während in den Lüften waghalsige Flugschauen stattgefunden haben.

Netterweise traf ich eine Spaziergängerin samt junger, sehr spielverliebter Hündin. Erstere erklärte mir, dass ein Teil der Anlage tatsächlich renoviert wurde für eine vergangene Landesgartenschau – hier sei der indische Pavillon beherbergt gewesen. Nach einer nicht sehr ausufernden Recherche dürften wir aber davon ausgehen, dass es eher der Deutsche Pavillon für die BUNDESgartenschau war. Zeitgemäß ist die Optik nach elf Jahren auf jeden Fall immer noch:

lost places München, abandoned places münchen, urbex München, Fotografie, Münchn Flughafen lost place

Ein Teil wurde vor 10 Jahren renoviert für die Bundesgartenschau.

Lost Places München: Ausflugslokal

Da fährt man mit der S-Bahn eine Runde, wandert auf verschlungenen Wegen und Pfaden für zwei Stunden, findet eine kleine verlassene Kapelle, schleicht sich an einem Fliegergrab vorbei und kommt letztendlich an: im Ausflugslokal! Nur sind die Bänke und Tische verrottet, die Küche ist kalt und der Ausschank trocken.

lost places: Noch so ein Bahnhof in München

Leider nur mit mäßigem Erfolg, da das Gelände zum Teil noch genutzt wird und gut abgeriegelt ist – über eine Mauer reinspringen wäre eine Sache. Richtig einbrechen eine andere. Also heute nur eine kleine Fotogalerie von einem weiteren Bahnhof in München, der ein teilweise lost place ist:

#LostPlaces in #München NordOst

#LostPlaces: München West

Der letzte Sonntag war wettertechnisch um Längen besser. Anstatt den Allerwertesten in den kleinen grünen Sessel zu platzieren, ging es ein wenig raus, in die Stadt. Nicht zum flanieren, nicht zum shoppen, nicht zum gesehen werden. Sondern um altes zu entdecken:

Lost Places: Augsburg

WP_20150419_13_30_27_ProAn einem so schönen Sonntag kann man auch mal einen Ausflug aus München raus machen und eine der besten Freundinnen dieser Welt besuchen. Vom Duft angezogen mal über den Plärrer gestreunt und prompt über verlassene Schienen gestolpert! Mit einem Kopf voller Flausen direkt der Route gefolgt und munter über die Schienen balanciert und gehüpft – hach! Und da stand das Ding plötzlich vor uns:

Leider nur die Handykamera dabei gehabt, trotzdem sehr faszinös das Ganze. Hat sich die Bahn gedacht „Mensch, lass mal mitten in Augsburg was auf den Gleisen stehen!“? Billig entsorgt ist es mit Sicherheit …

%d Bloggern gefällt das: